www.projectwizards.net/

Twitter-Alternative für Projektmanager

am 28. Mai 2009

Yammer (Bild: Yammer)Dass Twitter ein durchaus nützliches Werkzeug für Projektmanager sein kann, haben wir schon einmal dargelegt. Allerdings gibt es da natürlich ein Problem: Die Kommunikation über Twitter ist öffentlich. Sicher, man kann seinen Twitterfeed auf Privat stellen, aber dann geht der Witz des Twitterns flöten. Aber zum Glück gibt es eine Alternative, die twitterartige Funktionalität für den Unternehmenseinsatz bietet: Yammer.

Der Dienst ist auf den ersten Blick ein reinrassiger Twitter-Clone, bietet aber hinter den Kulissen verschiedene Funktionen speziell für die Bedürfnisse von Unternehmen. Dazu gehören diverse Administrationsfeatures genauso, wie eine Thread-Darstellung um Diskussionsverläufe abbilden zu können. Vor allem aber bietet Yammer den Vorteil, dass nur die Mitglieder der eigenen Gruppe Zugriff auf die Nachrichten haben. Was im Unternehmen oder im Rahmen eines Projektes diskutiert wird, bleibt Aussenstehenden verborgen. Damit wird die Twitterfunktionalität unternehmenstauglich.

Ebenfalls wichtig: Es wird garantiert, dass alle Inhalte Eigentum des Unternehmens bleiben und nicht wie bei vielen anderen Dienste in den Besitz des Betreibers übergehen. Allerdings ist Yammer kostenpflichig. Je nach Tarif werden ein oder fünf US-Dollar pro Mitarbeiter und Monat fällig.

Tags: ,

Von Richard Joerges
Blogger, Sozial-Media-Berater, Autor und Mac-Spezialist.

Neues zur Zensur im Internet

am 27. Mai 2009

Heute um 11.00 Uhr fand die Bundestagsanhörung zum Gesetzesentwurf “zur Bekämpfung der Kinderpornographie in Kommunikationsnetzen” statt. Mit durchwachsenem Ergebnis. Während die CDU/CSU meintDie Anhörung hat das grundsätzliche Ziel von Ministerin von der Leyen und der CDU/CSU-Bundestagsfraktion bestätigt“, sehen das andere an der Anhörung Beteiligte anders. Beispielsweise der Verband der deutschen Internetwirtschaft eco: “In ihrer überwiegenden Mehrheit waren die zur heutigen Anhörung geladenen Sachverständigen so wie wir der Ansicht, dass das von den Koalitionsfraktionen eingebrachte Gesetz gravierende Mängel hat und so nicht beschlussreif ist.

Der Hintergrund: Familienministerin Ursula von der Leyen will mit so genannten Internetsperren gegen die Verbreitung von Kinderpornografie vorgehen. Wir hatten ja an dieser Stelle schon darauf aufmerksam gemacht, dass wir den Gesetzentwurf für problematisch halten.

Er öffnet der Zensur im Internet Tür und Tor, ohne die Kinder – und darum geht es – vor Mißbrauch tatsächlich zu schützen oder die Verbreitung von Kinderpornografie zu verhindern. Denn die geplanten Internetsperren lassen sich mit den allergeringsten Internetkenntnissen umgehen. Sie bereiten jedoch den Boden für zukünftige Sperrungen vor. Wie zum Beweis dieser These wurden auch schon Forderungen nach weiteren Sperrungen laut. Man fragt sich unwillkürlich, wo das enden soll?

(more…)

Tags:

Von Richard Joerges
Blogger, Sozial-Media-Berater, Autor und Mac-Spezialist.

Projekt-Praktikum: Aufwandsschätzung

am 26. Mai 2009

Bärbel de BouvierOh je! In meinem letzten Blog-Post zum Thema Aufwandsschätzung habe ich ein wenig daneben gehauen. Aber es gibt ja nichts, was man nicht auf Youtube finden und daraus seine Lehren ziehen kann. Beispielsweise eine zweiteilige Session von Mike Cohn, einem der Gründer der Scrum-Alliance, zum Thema Agile Estimation. Der Vortrag dauert insgesamt gute eineinhalb Stunden. Zeit, die sich auf jeden Fall lohnt.

(more…)

Tags: , , ,

Von Traditionell zu Agil

am 26. Mai 2009

Letztens habe ich mich erst über einen Beitrag auf dem PMI-Blog zum Thema agiles PM und PMBOK 4 geärgert. Der Beitrag wirft mehr Fragen auf, als er beantwortet. Zum Glück hat das auch Blogger-Kollege Andreas Heilwagen so gesehen und hat in seinem Blog nachgelegt. Wer sich also für die Verbindung von Scrum und traditionellem Projektmanagement interessiert, sollte mal einen Blick auf “Der agile PMBOK® Guide 4th edition – Magisches Dreieck und agile Projektrandbedingungen” werfen.

Tags: , , ,

Von Richard Joerges
Blogger, Sozial-Media-Berater, Autor und Mac-Spezialist.