www.projectwizards.net/

Let`s go west: ProjectWizards eröffnen Filiale in den USA

am 1. Juni 2010

Es ist so weit: Heute, am 1. Juni startet unser US-Tochterunternehmen ProjectWizards Inc. Als Geschäftsführer und kompetenten Partner konnten wir unseren langjährigen Freund Dave Prior gewinnen. Damit startet für die ProjectWizards ein neues Kapitel, denn bislang wurden die US-Kunden lediglich durch eine Handels-Dependance bedient.

Aber warum überhaupt eine amerikanische Tochterfirma gründen? Wir wollen an unseren US- Kunden genauso nah dran sein, wie an unseren europäischen und deutschen Kunden. Das heißt auch, dass wir native Speaker als Ansprechpartner vor Ort haben möchten und dass wir jemanden brauchen, der den amerikanischen Projektmanagement- und Softwaremarkt wie seine Westentasche kennt. Und natürlich wollen wir unser in Deutschland sehr erfolgreiches Schulungsangebot auch in den USA vorantreiben.

Mit Dave Prior haben wir dafür genau den Richtigen gefunden: Dave ist seit sechzehn Jahren professioneller Projektmanager und Projektmanagement-Berater, er war lange Zeit beim Project Management Institute (PMI) aktiv und dort auch im Vorstand der IT&T SIG. So ganz nebenbei ist er auch zertifizierter Scrum-Master und steht damit für die Verschmelzung alt hergebrachter und agiler Projektmanagement-Methoden. Aber noch viel wichtiger: Dave kennt Merlin wie kein zweiter, ist er doch schon seit der ersten Version Nutzer der erfolgreichen Projektmanagement-Software aus Deutschland.

Was ändert sich konkret? Für die nichtamerikanischen, und damit auch für die deutschsprachigen Nutzer überhaupt nichts. Melle in Deutschland bleibt nach wie vor Hauptsitz der Firma und auch bei den Ansprechpartnern im Support und Vertrieb wird sich nichts ändern. Unsere US-Freunde können sich jedoch über eine äusserst kompetente und rührige Vor-Ort-Vertretung in der Person von Dave freuen.

Tags: , ,

Von Richard Joerges
Blogger, Sozial-Media-Berater, Autor und Mac-Spezialist.

Neue US-Dollar Preise

am 2. April 2010

Frohe Botschaft für alle Merlin-Anwender aus den USA. Aufgrund des zur Zeit wieder deutlich besserem Dollarkurs zum Euro, werden die Preise unserer Produkte zum 2. April 2010 angepasst. Diese sehen wie folgt aus:

  • Merlin 2: 199 USD
  • Merlin 2 Update: 105 USD
  • Merlin 2 iPhone-Sharing: 49 USD
  • Merlin 2 Web-Sharing: 130 USD
  • Merlin 2 – Schulversion: 139,30 USD
  • Merlin Server: 995 USD
  • Tags: , , , , ,

    Von Antoni Cherif
    Architekt, Buchautor, OS X Experte und Scrum Master.

    Ein Hauch von Abschied lag in der Luft

    am 13. Januar 2009

    Noch leicht im Jet Lag, sitze ich wieder an meinem Schreibtisch und denke noch einmal über die vergangenen Tage in San Francisco nach. Spass hat es gemacht und anstrengend war es auch. Aber dieses mal lag über allem das War von Abschied in der Luft. Ich habe noch nie so oft die Frage nach dem nächsten Jahr gestellt oder bin danach gefragt worden. Es war unter den Ausstellern wahrscheinlich die Nummer 1. Das Ergebnis ist so eindeutig wie auch zu erwarten: Die meisten Aussteller werden 2010 zur Macworld nur als Besucher anzutreffen sein. Gleiches gilt wohl auch für uns.

    Dabei war die Messe eigentlich ganz erfolgreich! Natürlich kamen nicht ganz so viele wie im letzten Jahr ins Moscone. Dieser Rekord wäre auch nur schwer zu toppen gewesen. Ich schätze mal so einen Anteil von 60-75% vom Vorjahr. Mal schauen was die offiziellen Zahlen sagen werden. Noch ist offiziell nichts bekannt.

    Auch wir können uns nicht wirklich beklagen. Alle neuen Programme haben sich wacker geschlagen. Dafür, dass wir einen Pre-Beta von “Merlin iPhone” und “Merlin Server” gezeigt haben, hat es super geklappt. Natürlich ist noch der eine oder andere Bug aufgefallen, aber dafür liebe ich ja öffentliche Vorstellungen: Man testet in der eigenen Umgebung immer anders, als man etwas anderen vorführt. Aber etwas Zeit ist ja noch…

    Eine andere Sache, die extrem erfolgreich angenommen wurde, waren unsere T-Shirts. Sie wurden uns teilweise aus den Händen gerissen! Dezent und aber mit klarer Aussage, haben wir sie natürlich auch alle Tage getragen. Hier sind Dave Prior und John Shoemaker noch bei den letzten Aufbau-Korrekturen:

    tshirt-back tshirt-front

    Trotzdem konnte ich noch einige für uns in Deutschland retten! Daher jetzt und exklusiv für alle MacPM-Leser gilt folgende und…

    Einmalige Aktion

    Die ersten 20 Leser, die auf ihrer Webseite einen Link auf unser Blog anlegen und eine Mail an office@projectwizards.net mit der eigenen Web- und der Post-Adresse senden, erhalten ein ProjectWizards T-Shirt in der Größe L (Large) frei Haus. Diese T-Shirts werden nicht wieder neu aufgelegt, sondern waren exklusiv nur für die letzte (echte) Macworld und sind damit jetzt schon ein echtes Sammlerobjekt!

    Tags: , , ,

    Von Frank Blome
    Geschäftsführer der ProjectWizards GmbH. Auch sehr aktiv bei Google+.

    Tadich Grill, California Street

    am 4. Januar 2009

    Tadich GrillNach einem guten Tag (viel gelaufen, entspannt und die Englisch-Kenntnisse aufgefrischt) in San Francisco gehört ein gutes Essen. Heute stand mir der Sinn nach Steak.

    Natürlich gibt es hier viele und sehr gute Steak-Häuser, wie Mortons, Chris Ruth’s und andere mehr. Ersteres ist natürlich für den traditionellen Macworld-Abschluss reserviert. Aber wenn man alleine durch San Francisco wandert, ist sein ältester Grill erste Wahl: Tadich Grill.

    Seit 1849 am Start, ist Tadich bekannt für einen guten Fisch und ein hervorragendes Steak am Tresen (es gibt aber auch normale Tische). Die Örtlichkeit ist einfach klasse und einige Kellner vermitteln sogar den Eindruck, seit dem ersten Tag dabei zu sein ;-) Aber im ernst, wenn ich schon über 30 Minuten vom Hotel bis zum Restaurant laufe, muss der Laden schon etwas bieten – und genau das ist bei Tadich’s der Fall!

    Und was macht man anschließend? Natürlich nimmt man das Cable Car vor der Haustür von Tadich bis zur Powell Street und wechselt dann zur gleichnamigen Linie bis zur O’Farrell Street, um dann nach ein paar Schritten im Hotel zu sein. Immer wieder ein tolles Erlebnis.

    Tags: ,

    Von Frank Blome
    Geschäftsführer der ProjectWizards GmbH. Auch sehr aktiv bei Google+.